Joe's im Test

Im Test: Pastrami und Franken Rub

 
Bei Joe´s Original bekommt man verschiedene Sorten Rub passend für bestimmte Geschmäcker.
So bekommt man bei Joe´s Original folgende Rub Sorten
Burning Chicken Rub

Classic Rub

Fish and Friends Rub

Franken Rub

Lamm Rub

Pastrami Rub
Thüringer Rub
Weitere Produkte sind
Salz → Sal do Algarve
Öl → natives Olivenöl Extra
Alle Produkte werden in kleinen Mengen und in Handarbeit hergestellt.
Verwendet werden nur natürliche Zutaten und ist dadurch auch frei von künstlichen Zusatzstoffen wie z.B. Geschmacksverstärker.
Vorstellen werde ich euch nun einzeln Franken Rub und Pastrami Rub.
Franken Rub

Franken Rub

Ihr Liebt den Geschmack von Fränkischen Schäufele und wollt diesen gerne in anderen Gerichten haben?
Mit den Franken Rub ist dies sehr gut möglich und kinderleicht.
Das Schweinefleisch oder gerne auch Rindfleisch mit dem Rub einreiben und im Kühlschrank für ca. 4 Tage stehen lassen.
Aber man kann nicht nur Fleisch damit Würzen, sondern auch z.B. Zwiebelkuchen aber man kann es auch sogar als Dip zubereiten und verwenden.
Bekommen kann man den Franken Rub als 90g oder 200g Packungen.
Der Duft, der beim Aufmachen der Verpackung verströmt ist angenehm kräftig, richtig lecker und verspricht eine tolle Würzkraft.
Die Würzkraft ist super angenehm kräftig (je nach Menge des Gewürzes) und gibt dem Fleisch eine sehr tolle Geschmacksnote.
Zutaten
Meersalz, brauner Zucker, Knoblauchgranulat, Pfeffer, Kümmel, Beifuß, Röstzwiebeln

Grillbutter mit Franken Rub

Verwendet habe ich den Franken Rub mal für etwas ganz anderes, und zwar für selbst gemachte Grillbutter.
Sobald das Fleisch fast fertig ist, wird die Grillbutter auf das Fleisch gegeben und gibt dem Fleisch nochmals eine tolle Geschmacksnote.
Man kann es aber auch mit Margarine oder anderen Fetten, die zum Braten geeignet sind, machen so kann man auch das Fleisch damit Braten.
Wer gerne im Voraus etwas macht, um es dann auf die schnelle da zu haben, kann das hier ebenfalls tun dazu einfach die Grillbutter machen und dann einfrieren.
Pastrami Rub

Pastrami Rub

Ihr Liebt den Geschmack von Pastrami an Rindfleisch aber traut euch nicht das Rindfleisch selbst so zu Würzen?
Dazu gibt es den Pastrami Rub das ist das perfekte Pastrami Gewürz für Rindfleisch.
Wer kein Rindfleisch mag, aber den Pastrami Geschmack dennoch sehr liebt, kann dieses auch gerne für andere Fleisch Produkte verwenden.
Die Verarbeitung ist sehr einfach dazu einfach das Fleisch mit dem Pastrami Gewürz einreiben und in Kühlschrank ca. 4-5 Tage ziehen lassen jeden Tag einmal wenden.
Nach der Zeit im Kühlschrank das Pastrami Gewürz abwaschen und das Fleisch für ca. 1h in Wasser legen dabei bitte das Wasser mindestens 2 mal wechseln.
Das Rindfleisch dann wieder mit den Pastrami Rub einreiben und auf dem Grill Räuchern.
Das ist ein Rezeptvorschlag von Joe´s Original man kann es aber auch anders verwenden.
Beim Aufmachen der Verpackung verströmt schon ein sehr toller und kräftiger Duft.
Den Koriander nimmt man sehr gut wahr und auch den braunen Zucker erkennt man sehr gut.
Zutaten
Meersalz, brauner Zucker, Pfeffer, Knoblauch, Koriander, Ingwer, Muskat

Schweinefleisch mit Pastrami Rub

Verwendet habe ich den Pastrami Rub nicht klassisch mit Rindfleisch, sondern mit Schweinefleisch, um es genau zu sagen für Schweinebraten.
Dazu habe ich den Schweinebraten am Abend vorher mit den Pastrami Rub eingerieben und über Nacht in Kühlschrank stehen lassen.
Am nächsten Morgen alles wie sonst auch gebraten.

Fertiges Essen

Dazu gab es gebratenes Sauerkraut und Klöße.
Bis jetzt hatte, ich Pastrami immer mit Rindfleisch verbunden aber es schmeckt auch super lecker an Schweinefleisch.
Es gibt dem Fleisch die ganz besondere Note und verbessert den Geschmack um Welten.
 
Mein Urteil
Super tolle Rubs auch auf den Geschmack vieler abgestimmt.
Die Rubs sind vielseitig verwendbar und nicht nur klassisch zum BBQ Grillen.
Den Pastrami Rub ist super lecker, es gibt dem Fleisch einen besonders leckeren Geschmack und macht es noch weicher und zarter.
Den Franken Rub gibt vielen Gerichten den besonderen Geschmack aber auch Dips, Zwiebelkuchen oder sogar Grillbutter lassen sich damit machen.
Verwendet werden ausschließlich natürliche Zutaten und es ist keine Massenware und den Unterschied, schmeckt man.
~ Vielen Dank an alleswirdgetestet für diesen positiven Bericht.
 
 
 

Grillpfanne mit Country Potatoes

Grillpfanne mit Country Potatoes

Grillpfanne mit Country Potatoes ist ein wirklich gut schmeckendes und vor allem praktisches Gericht, da es nur sehr weniger Zutaten Bedarf und relativ schnell zubereitet ist.

Auch besondere Vorkenntnisse oder Fingerfertigkeiten werden dafür nicht benötigt, so dass sowohl Kochanfänger als auch Profis mit einer Grillpfanne ein wirklich appetitliches Essen im Handumdrehen zaubern können. Wie ich dabei vorgehe und welche Zutaten ich dafür verwende zeige ich euch nun!

Die Zutaten für 2 Personen:

FÜR DIE GRILLPFANNE:
300 g Schweinerücken
1 Paprika
1 rote Zwiebel
1 Dose ganze Champignons
2 TL Joe’s Original Classic Rub*
2 TL Joe’s Original Burning Chicken Rub*
2 TL Olivenöl
6 EL Wasser
Fetakäse
FÜR DIE COUNTRY POTATOES:
6 mittlere Kartoffeln
Salz
Pfeffer
Pommes Salz
1 TL Olivenöl

*Alternativ könnt ihr auch einfach Grillgewürz oder Grillmarinade verwenden
 

Die Zubereitung der Grillpfanne mit Country Potatoes:

Wir schneiden den Schweinerücken und die Paprika  in etwa 2 x 2 cm große Würfel und zerteilen die Zwiebel je nach Größe in grobe Spalten. Die Champignons lassen wir etwas abtropfen und geben sie dann mit den geschnittenen Zutaten in eine Auflaufform oder Bräter. Jetzt nehmen wir uns eine große Tasse oder einen Becher indem wir die Marinade anrühren. In diese/diesen geben wir dann 2 TL Ölivenöl und jeweils 2 TL des Classic und des Burning Chicken Rub (alternativ das Grillgewürz — bei Grillmarinade entfällt dieser Schritt) und gießen diesen mit dem Wasser langsam auf, so dass eine sämige Paste entsteht, welche wir dann über die Zutaten gleichmäßig in der Auflaufform / dem Bräter verteilen und gut damit vermengen. 

Nun schälen wir die Kartoffeln (die Schale kann auch je nach Vorliebe an der Kartoffel belassen werden) und schneiden diese ebenfalls in grobe Spalten, welche wir dann noch feucht zusammen mit 1 TL Olivenöl und  etwas Salz, Pfeffer und Pommes Salz in einen Gefrierbeutel geben. Diesen verschließen und schütteln wir dann mit  dem Inhalt gut durch. So verteilt sich das Gewürz ideal und umschließt alle Kartoffelspalten .

Anschließend nehmen wir ein Backblech mit Backpapier (alternativ mit Öl gut einfetten) und verteilen darauf gleichmäßig die Spalten, welche wir anschließend zeitgleich mit der Grillpfanne bei 200°C in den Herd geben und dort für etwa 25 — 30 Minuten belassen. Während dieser Zeit immer wieder mal kurz das Fleisch in der Auflaufform / dem Bräter etwas durchmischen.

Die fertige Grillpfanne dekorieren wir noch etwas mit dünnen Scheiben des Fetakäse und servieren diese. Alternativ kann man zusätzlich noch etwas Sour Cream als Dip für die Country Potatoes mit anbieten. 

Grillpfanne mit Country Potatoes

Ich wünsche euch einen guten Appetit! 
~ Vielen Dank an creativepinkcuisine für den Beitrag.

 


Produkttest Nr.479 Firma Joe`s Originals


In meinem heutigen Testbericht möchte ich euch gerne das Unternehmen Joe`s Originals vorstellen.


Ein paar Infos: 

Seit vielen Jahren befasst sich Herr  Braun mit dem Thema kochen und grillen. Nach einem Aufenthalt in den USA, wo BBQ sich großer Beliebtheit erfreut, begann er auch in Deutschland mit Rubs als Trockenmarinade zu experimentieren. Auch sein Sohn unterstützt  ihn dabei  kräftig und schlug vor, die Produkte auch für die Allgemeinheit anzubieten. Die meisten Rubs ( z.B. Memphis Rubs, Tennessee Rubs ) entsprechen den amerikanischen Essgewohnheiten, deshalb wollte man  auch etwas Eigenes kreieren, das dem Geschmack der heimatlichen Küche trifft. So entstand der Franken Rub. 


Was bedeutet eigentlich Rub ( engl. einreiben) ?

Es handelt sich um eine Mischung aus Gewürzen, die trocken auf Gemüse, Fisch, Fleisch verrieben wird. 
Danach ist alles fertig für den Grill. Durch den Rub erhält das Grillgut eine tolle Kruste. 
Eine andere Alternative wäre: Man legt das Fleisch über Nacht ein- zwei Teile Olivenöl und einen Teil des Rubs.
Es ist  auch zur Würze von Suppen, Soßen, Salaten etc. bestens geeignet. 


Folgende Produkte werden euch angeboten: 

1.) Rubs: 

. Joe`s Original Classic Rub: Für alle Fleischarten

. Joe`s Original Franken Rub: Das Non Plus Ultra für die fränkische Küche- Schäufele,
  Schweinebraten

. Joe`s Original Burning Chicken Rub: Für alle Geflügelarten

. Joe`s Original Pastrami Rub: Für Rindfleisch

. Joe`s Original Thüringen Rub: Für Rostbrätel oder Mutzbraten,  Schweinekamm

. Joe`s Original Fish and Friends Rub: Für Fisch, Muscheln, Garnelen, oder Tintenfisch sowie Austern und Zander 

2.) Salz: 

.Joe`s Original Sal do Algarve

Naturbelassenes, grobes, von Hand geschöpftes Meersalz
Hervorragend zum Grillen und zu allen anderen Speisen

.Joe`s Original Sal do Algarve mit Chili:

3.) Öl: 

Natives Olivenöl Extra: Durch niedrigen Säuregehalt perfekt für die mediterrane Küche wird nur in limitierter Auflage abgefüllt. Für Salatdressings, zum Kochen, Grillen und zum Marinieren von Fleisch und Fisch


Alle Artikel werden in kleinen Mengen in Handarbeit hergestellt. 
Sie sind aus natürlichen Zutaten und frei von künstlichen Zusatzstoffen 

Auf der Internetseite findet ihr auch ein paar leckere Rezepte

Da ich ja sehr gerne und auch viel koche und immer neue Gerichte ausprobiere, die auch mit vielen verschiedenen Gewürzen zubereitet werden, habe ich mich sehr gefreut, Folgendes ausprobieren zu dürfen. 

1.) Joe`s Original Burning Chicken Rub: 90g  Preis 6,95 Euro/ 200 g Preis 9,95 Euro


Unser Burning Chicken Rub

Zutaten: Meersalz, Paprikapulver, Chili, Röstzwiebel, Knoblauch, Koriander

Verwendet wurde es für ein Bruschetta de Luxe sowie Hähnchenschenkel mit Kartoffeln und Paprika
Ich habe die Schenkel mit dem Rub eingerieben und für die Kartoffeln+ Paprika eine Öl+ Rub Marinade gemacht. Alles hat hervorragend geschmeckt. Besonders die knusprige Haut mit der Gewürzmischung 1A!

Rezept Bruschetta de Luxe: 


Hähnchenbrust in der Pfanne
Hähnchenbrust gebraten
Fertiges Bruschetta de Luxe mit unserem burning Chicken Rub

Zutaten: 

 
Für  8 Stück
2   Zwiebeln 
2–3   Knoblauchzehen 
500 g  Tomaten 
500 g  Hähnchenfilet 
2 EL  Öl 
    Salz, Pfeffer, Edelsüßpaprika 
125 g  Schlagsahne 
1   Bund/Töpfchen Basilikum 
8 Scheiben  Krustenbrot (à ca. 60 g) 
100 g  geriebener ­Emmentaler 
    Backpapier

Zubereitung:

 
Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln. Tomaten waschen, fein würfeln. Fleisch waschen, trocken tupfen, in kleine Würfel schneiden und mit dem Rub einreiben. Backofen vorheizen (E-Herd: 225 °C/Umluft: 200 °C)              
Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Fleisch darin rund­herum kräftig anbraten. Zwiebeln und Knoblauch kurz mitbraten. Tomaten zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Sahne angießen, aufkochen, 4–5 Minuten köcheln.
             
Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Ein Backblech mit Back­papier auslegen. Die Brotscheiben nebeneinander darauflegen.
 
3⁄4 des Basilikums in die Hähnchenpfanne rühren und nochmals abschmecken. Gleichmäßig auf dem Brot verteilen. Mit Käse bestreuen. Im Backofen 4–6 Minuten überbacken. Herausnehmen und mit restlichem Basilikum garnieren
 

Rezept Hähnchenschenkel mit Kartoffeln und Paprika: 


Hähnchenschenkel mit Burning Chicken Rub
Hähnchenschenkel mit Burning Chicken Rub im Ofen

Für 3 Personen: 
Schenkel mit dem Rub einreiben
750 g Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden 
4 Paprika in Stücke schneiden
Kartoffeln + Paprika mit einer Öl+ Rub Marinade bestreichen
Alles in eine Auflaufform geben 
Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze 170°C Umluft vorheizen. 
Im Backofen 45-55 Min. garen



2.) Joe`s Original Fish and Friends Rub: 80g Preis 6,95 Euro / 150g Preis 9,95 Euro

Fish and Friends Rub

Zutaten: Meersalz, Rosmarin, Petersilie, Thymian, Majoran, Pfeffer, Salbei, Oregano, Knoblauch

Habe damit Folgendes zubereitet: 

Fischsuppe Bouillabaisse 

Leider ist das Foto nicht perfekt geworden, da die Fisch- und Meeresfrüchte lieber untergetaucht sind

Da mein Papa ja aus Spanien kommt, durfte natürlich eine leckere Paella nicht fehlen. 


Rezept Bouillabaisse: 


Fischsuppe mit Fish and Friends Rub
Fischsuppe Rezept
Fischsuppe mit Stücken

Zutaten für 4 Personen: 

750 verschiedene Fische
4 Tomaten
2 Zwiebeln
2 Pfefferschoten
1/8 Sellerieknolle
1 Möhre
1 Stange Lauch 
4 Knoblauchzehen
1 Tasse Olivenöl 
2 gestrichene Teel. Salz
1 kleine Dose Muscheln. 
1 Prise Safran 


Zubereitung: 

1/8l Wasser zum Kochen bringen. Die Tomaten kreuzweise einritzen, mit dem kochenden Wasser übergießen und 2 Minuten darin liegen lassen. Zwiebeln schälen und sehr klein schneiden. Die Pfefferschoten waschen und sehr klein schneiden. Die Sellerieknolle in Streifen schneiden. Die Möhre in Scheibchen schneiden. Den Lauch in Scheiben schneiden. Die locker aufgesprungene Haut abziehen und die Tomaten in Achtel schneiden. Die Knoblauchzehen kleinschneiden. 
Das Olivenöl im Topf erhitzen und die Fischstücke+ Muscheln  unter Umwenden von allen Seiten darin anbraten und Salzen . Alles  herausnehmen. 
Knoblauchwürfel+ Zwiebeln in Öl glasig dünsten, gehackte Pfefferschoten, Selleriestreifen, Möhre und Lauch sowie die Tomaten dazugeben. So viel Wasser zugießen, bis alle Zutaten bedeckt sind, 15 Minuten kochen lassen. Alles pürieren. Fisch und den Safran in die Suppe geben und 5 Minuten bei milder Hitze köcheln 


Rezept Paella: 


Paella mit Fish and Friends Rub
Fertige Paella


Zutaten: 

4 Portionen

100 g Tomaten
100g Paprika
100 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
200 g Seelachsfilet
200 g Riesengarnelen (geschält)
200g Muscheln ( die Muscheln in einen großen Topf geben. Wasser hinzugeben so viel, dass sie komplett bedeckt sind. Sobald sie kochen etwas Gemüsebrühe hinzugeben. Mit einem Deckel verschließen und bei starker Hitze 5.6 Minuten köcheln lassen. Dabei den Topf mehrmals kräftig schütteln, damit die Muscheln gleichzeitig gar werden.
2 EL Olivenöl
150 g Erbsen (tiefgekühlt)
150g Zuckerschoten
300 g Reis
250 ml Rama Cremefine zum Kochen 15% Fett
500 ml Hühnerbrühe
1 TL Safran
Jodsalz
Pfeffer
1 Zitrone

Zubereitung: 

1. 100 g Tomaten waschen, halbieren, den Stielansatz herausschneiden. Tomaten würfeln. 100 g Zwiebel und 2 Knoblauchzehen schälen und grob hacken. 

2. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Garnelen und Knoblauch darin ca. 1 Minute scharf anbraten und herausnehmen. Zwiebel in die Pfanne geben und im restlichen Bratfett bei mittlerer Hitze kurz anbraten. Tomaten, 150 g Erbsen, 100g Paprika, 150g Zuckererbsen  und 300 g Reis zufügen und ca. 5 Minuten dünsten. 250 ml Rama Cremefine und 500 ml Brühe miteinander verrühren und über den Reis gießen. Mit 1 TL Safran, Salz und Pfeffer würzen.

3. Paella bei kleiner Hitze, zugedeckt, ca. 10 Minuten köcheln lassen. (Ab diesem Zeitpunkt nicht mehr rühren). Anschließend Garnelen und Seelachsfilets und Muscheln  auf dem Reis verteilen und Paella bei geschlossenem Deckel weitere 10 Minuten garen.

4. Zitrone waschen, vierteln und zu der Paella servieren


Habe die Rezepte für euch mal aufgeschrieben, vielleicht hat ja der ein oder andere mal Lust sie nach zu kochen. 


Fazit: Alle Zutaten für die jeweiligen Rubs wurden perfekt aufeinander abgestimmt, nichts dominierte. Die Hähnchen- Gerichte erhielten durch das Burning Chicken Rub eine leichte angenehme Schärfe und auch die Meeresspezialitäten bekamen mit dem Fish and Friends Rub den letzten Pfiff. 
Da ich meine Familie immer gerne verwöhne, durften sie sich auch von den Produkten überzeugen. Wir sind alle der Meinung , die Joe`s Original Rubs sind eine absolute Kaufempfehlung, die ihr unbedingt mal probieren solltet. Sie sind vielseitig verwendbar, nicht nur zum BBQ- Grillen. Lasst also eurer Kreativität freien Lauf! 
Uns haben alle Speisen fantastisch geschmeckt. Ich werde sowohl das Burning Chicken Rub als auch das Fish and Friends Rub auf jeden Fall weiterhin verwenden und noch einige andere Leckereien damit zubereiten. Werft doch mal einen Blick auf die Seite https://joes-originals.de/, es lohnt sich. 


Vielen lieben Dank, dass ich testen durfte und den sehr freundlichen Email Kontakt.

~ Vielen Dank für den ausfürlichen und positiven Bericht geht an Tessy